Furchtbar wie ein Heer in Schlachtbereitschaft - Guadalupe ein Programm für unsere Tage Agnes Rothkranz

Furchtbar wie ein Heer in Schlachtbereitschaft - Guadalupe ein Programm für unsere Tage Agnes Rothkranz

Artikelnummer: 197

2,30 EUR
=
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bitte wählen Sie das gewünschte Zahlungsintervall

Beschreibung
Agnes Rothkranz, 32 Seiten
Okkulte Praktiken sind in unserer Gesellschaft längst üblich geworden. Teufelsanbetung aber verträgt sich nicht mit Liebe zu Christus und seiner Kirche. Bei manchen nimmt der Haß scharfe Formen an; bei anderen versteckt er sich hinter „liberalen“ Forderungen. Das Karlsruher Urteil bezüglich der Schulkreuze ließ viele Christen erschreckt aufhorchen.
Versteckter oder direkter Satanismus - was kommt da auf uns zu? Und was können wir überhaupt tun?
1531 erschien Unsere Liebe Frau im heutigen Mexiko einem armen Indianer und bezeichnete sich als „te coatlaxopeuh“ - das heißt übersetzt: „Die vollkommen unbefleckte Jungfrau, welche die steinerne Schlange zertreten, mit dem Fuß niederstampfen, vernichten wird“. Direkt mit den Erscheinungen ist ein - nicht von Menschenhand gemaltes - Wunderbild verknüpft. Es bewirkte bei den heidnischen Azteken den Umschwung von finsterem, satanischem Götzenkult zum wahren Glauben und wird heute noch in Mexiko verehrt. Die Macht Mariens ist zweifellos stärker als die Macht Satans - das ist eine der Aussagen von Guadalupe.
Mehr darüber erfahren Sie in dieser Broschüre, die Guadalupe in eine Linie mit den ebenfalls von der Kirche anerkannten Erscheinungsorten Paris, La Salette und Fatima stellt. Die Broschüre will nicht nur informieren, sondern aktivieren - denn erneut und noch immer, ja, gerade jetzt, ist unser Einsatz als Christen gefordert.
Ausführliche Beschreibung
Hersteller
Hersteller Rothkranz, Agnes
Downloads