Katholikenverfolgung durch die Konzilskirche Johannes Rothkranz

Katholikenverfolgung durch die Konzilskirche Johannes Rothkranz

Artikelnummer: 233

8,80 EUR
=
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bitte wählen Sie das gewünschte Zahlungsintervall

Beschreibung

Johannes Rothkranz, 107 Seite, Din-A-5, reich illustriert
Ein merkwürdiger Titel, nicht wahr? Ist denn die Kirche seit dem II. Vatikanischen Konzil nicht mehr katholisch?
Genau das behauptet in der Tat das vorliegende Buch! Doch was es behauptet, beweist es auch. Anhand einer Fülle eklatanter und - infolge ihrer präzisen Gegenüberstellung mit dem katholischen Dogma - für jedermann leicht nachprüfbarer Fakten: Die nachkonziliare Kirche lehrt nicht mehr, was die katholische Kirche lehrt; sie glaubt nicht mehr, was die katholische Kirche glaubt; sie tut nicht mehr als das, was die katholische Kirche verurteilt.
Statt dessen macht sie sich immer unverhohlener zur Erfüllungsgehilfin der Freimaurerei, „mauert“ begeistert am alle falschen Religionen vereinenden „Tempel Salomons“ mit, judaisiert schlimmer und raffinierter als die Zeugen Jehovas, wirft die fundamentalsten Grundsätze der katholischen Moral über Bord, applaudiert noch den schamlosesten Verhöhnungen Christi, Mariens und der Heiligen durch vorgebliche „Künstler“ . . . und will zur Krönung all dessen neuerdings den wirklich katholisch gebliebenen Katholiken auf dem Gerichtsweg verbieten, sich noch katholisch nennen zu dürfen!
Ein unentbehrlicher Leitfaden für jeden aufrechten Katholiken. Eine unverzichtbare Lektüre für alle, denen der einzige Welterlöser Jesus Christus nicht vergebens die warnende Frage gestellt haben soll: „Wird aber der Menschensohn, wenn er kommt, noch Glauben finden auf Erden?“ (Luk. 18, 8) . . .

Ausführliche Beschreibung

Hersteller Rothkranz, Johannes

Downloads

Angesehene Artikel

{GSSE_FUNC_TRUSTEDSHOPS}