Corona-Impfnadel des Todes, Bd. 2, Tl. 1 Frank Hills

Corona-Impfnadel des Todes, Bd. 2, Tl. 1 Frank Hills

Artikelnummer: 449

29,90 EUR
=
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bitte wählen Sie das gewünschte Zahlungsintervall

Beschreibung
Erhältliche Varianten - bitte anklicken
Ausführliche Beschreibung
Hersteller
Downloads
CORONA-Impfnadel des Todes - Bill Gates - der gefährlichste Mann der Welt?, Bd. 2 Tl. 1 Frank Hills, 376 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen in Hochglanz, 29,90 € Weltweit gibt es wohl kaum einen größeren Impf-Propagandisten als den am 28. Oktober 1955 in Seattle, im US-Bundesstaat Washington geborenen Unternehmer Bill Gates (er trägt den Spitznamen "Impfpapst"), der mit einem Vermögen von rund 131 Milliarden US-Dollar zu den reichsten Menschen der Welt zählt. Mit seiner Frau Melinda unterhält er die Stiftung "Bill & Melinda Gates Foundation", die über ein geschätztes Vermögen von 29 Milliarden US-Dollar verfügt. Diese Stiftung hat bereits mehr als sieben Milliarden US-Dollar des Privatvermögens für angeblich "wohltätige Zwecke" gespendet - hauptsächlich für die Bereitstellung von Impfstoffen. Nur wenige wissen, daß Indische Ärzte eine Gates-Kampagne für eine verheerende, nicht durch Polio ausgelöste Epidemie der akuten schlaffen Lähmung (NPAFP) verantwortlich machen, die in den Jahren 2000 bis 2017 rund 490 000 (!) Kinder gelähmt hat; oder daß die Gates-Stiftung im Jahr 2010 eine Phase-3-Studie des experimentellen Malaria-Impfstoffs von GSK finanzierte, bei der 151 afrikanische Kleinkinder starben, und 1048 der 5949 Kinder schwer wiegende Nebenwirkungen, wie Lähmung und Fieberkrämpfe, erlitten. - Was ist angesichts solcher Vorfälle von Gates' Ansinnen zu halten, im Zuge der "‘Coronavirus’-Pandemie" des Jahres 2020 sieben Milliarden Menschen (zwangs-)impfen zu wollen?